Endlich Sonne! – unsere Zeit auf Gran Canaria

Nachdem wir Las Palmas verlassen haben waren wir zunächst in der Marina Pasito Blanco (nicht weit vom Tourismus-Hotspot Maspalomas entfernt) und dann in Puerto de Mogan. Endlich sind wir da angekommen, wo man sich vor der Sonne verstecken sollte.

Etwas vereinfacht kann man sagen, dass unser Aufenthalt auf Gran Canaria im wesentlichen von 2 Dingen bestimmt war:

  1. Endlich wirklich schönes und warmes Wetter genießen.
  2. Letzte Vorbereitungen an unserem Boot für unsere erste große Passage.

Da die Arbeit am Boot leider meist etwas länger dauert als geplant und wir auch leider nicht in Las Palmas bleiben konnten, war dafür etwas mehr Zeit notwendig als wir uns gewünscht hätten. Auch war es notwendig, dass wir 2x mit dem Mietwagen quer über die Insel nach Las Palmas gefahren sind, um Besorgungen zu machen, weil es „im Süden der Insel“ – außer den Dingen für den „täglichen Bedarf von Touristen“ – nicht so wirklich viele Geschäfte sind.

Auf der anderen Seite gibt es natürlich in dieser Gegend sehr schöne Strände und gerade Puerto de Mogan hat uns schon recht gut gefallen (obwohl es auch sehr touristisch ist). Es ist sehr hübsch da und wir haben die Atmosphäre des Ortes genossen.

Von Pasito Blanco aus haben wir auch einen kurzen Ausflug nach Maspalomas gemacht. Es ist ein ziemlich großes touristisches Zentrum und sehr laut – normalerweise nicht unser Ding. Wenn du jedoch Party und Strand willst, dann ist es vielleicht ein guter Ort für dich.

KOMMENTAR(E) (3)

  • Thorsten
    Mrz 29, 2019., 10:49 • Antworten

    Hi Tobias! Verfolge euren Blog seit du uns verlassen hast :))) Bin immer wieder gespannt auf eure Beiträge und den Verlauf eurer Reise! Alles Gute und Mast- und Schotbruch! Viele Grüße, Thorsten (ehem. Metzler-Kollege :))

    • Tobias
      Apr 06, 2019., 13:03 • Antworten

      Danke für den Kommentar und die Wünsche!

  • Andreas Marquardt
    Apr 24, 2019., 06:59 • Antworten

    Hallo Tobias, durch Zufall über Instagram bin ich auf euren Blog gestolpert. Wir kennen uns von ein paar Leadership Seminaren, u.a. in St. Gallen. Toll, das Du bzw. Ihr jetzt offenbar diesen großen Traum umsetzt. Wo soll die Reise noch hingehen? Habt ihr einen konkreten Plan oder Sicht ihr die nächsten Ziele nach Wetter und Laune? Ich werde euere Berichte auf jeden Fall verfolgen. Mast- und Schotbruch! Andreas

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

*

Wird geladen
×